News vom: 09.03.2017

Die Siegerin steht fest!

Eine neue Köchin leuchtet am Gourmet-Himmel!

Das Finale des bedeutendsten Schweizer Kochwettbewerbs «Der Goldene Koch 2017» im Kursaal Bern hat als erste Frau Elodie Manesse (24) gewonnen,Chef de Partie im Restaurant Vieux-Bois in Genf. Die neue Meisterköchin Elodie Manesse wird nun an der Tour Culinaire Suisse teilnehmen und ihr Siegermenü in ausgewählten Betrieben in der ganzen Schweiz präsentieren.

Nachdem sich am 24. September 2016 im Halbfinale im Einkaufszentrum Glatt in Wallisellen fünf Männer und eine Frau für die Endausmarchung qualifiziert hatten, ging es am 6. März 2017 im Kursaal Arena in Bern um den Titel «Goldener Koch 2017». Das Finale des wichtigsten Kochwettbewerbs der Schweiz, der alle zwei Jahre von der Firma KADI mit Unterstützung von Partnerunternehmen durchgeführt wird, moderierte der Schweizer TV-Star Sven Epiney. Erstmals war Sbrinz als Supporting Partner mit dabei. Das Finale wurde in diesem Jahr zudem mit einem Live-Streaming aus dem Hauptsaal des Kursaals begleitet. Der bekannte TV-Mann Marco Fritsche moderierte die durchgehende Live-Übertragung im Internet. Gleichzeitig ermöglichte es ein Live-Chat via Facebook, den ganzen Tag Antworten auf Fragen der User zu geben.

Über 1’200 geladene Entscheidungsträger aus der Hotellerie und Gastronomie verfolgten das Live-Kochen mit grosser Spannung. Auch Bundesrätin Simonetta Sommaruga war
von den originellen Kreationen der sechs Finalisten beeindruckt. In ihrer Rede unterstrich sie den hohen Stellenwert der Gastronomie für die Schweizer Wirtschaft: «Das ist Wettbewerb, diese Mischung von Handwerk, Übung, Ausdauer,Kreativität und dann noch das Quäntchen Glück, das
es braucht, damit in genau DEM Moment alles gelingt… In der Politik ist das übrigens auch ein bisschen so.»

Die sechs Finalisten – allesamt hauptberufliche Restaurant-, Hotel- und Gemeinschaftsgastronomieköchinnen und -köche mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung in der Schweiz – bereiteten eine Fisch- und eine Fleischplatte für je 14 Personen zu. Das Fischgericht bestand aus einem Kabeljau und Crevetten, das Fleischgericht aus Schweinskarree und Schweinsschüfeli. Die innovativen Kreationen von Elodie Manesse wurden von bekannten Kochgrössen unter der Ägide des 19-Punkte-Meisterkochs Franck Giovannini mit der höchsten Punktezahl bewertet. «Ich bin überglücklich, mich in diesem äusserst gut besetzten Teilnehmerfeld durchgesetzt zu haben und freue mich, an der Tour Culinaire Suisse als Goldener Koch 2017 teilzunehmen», sagt Elodie Manesse.

Der Goldene Koch wird in der zweiten Jahreshälfte 2017 sein Siegermenü in den vier Landesteilen der Schweiz bei einem prominenten Gastronom in dessen Betrieb zubereiten. Er kann sich damit nochmals vor einem Publikum von über 200 Personen präsentieren.
http://www.goldenerkoch.ch/tour-culinaire-suisse

zur News-Übersicht