Der Traditionelle

Erlesenster Käse aus liebevoller Handarbeit

Ein qualitativ hochwertiger Käse aus erstklassiger Milch. Die natürlichste Sache der Welt!


Sbrinz gibt es seit dem 13. Jahrhundert. Im Jahr 1530 taucht er das erste Mal in historischen Schriften auf. Noch heute wird der Käse produziert wie anno dazumal: aus einwandfreier, frischer Rohmilch. Dies aus gutem Grund:  Ein qualitativ hochstehendes Produkt verlangt auch erstklassige Rohstoffe. Diese Naturbelassenheit zeichnet Sbrinz aus – von den Lieferanten, den Sbrinz-Kühen, welche nur Gras und Heu fressen – bis hin zum Käse, welcher keine Zusatzstoffe enthält und frei von Laktose ist. Die strengen Produktionsanforderungen für den Käse sind im AOP-Pflichtenheft festgehalten. Von A bis Z – die natürlichste Sache der Welt!

Das Handwerk

Sbrinz-Produktion im Detail

Von der frischen Milch zum fertigen Käse: Dieser spannende Prozess beinhaltet bis heute die gleichen Arbeitsschritte wie vor vielen hundert Jahren, auch wenn die Technologie in vielen Bereichen Einzug gehalten hat. Lernen Sie die einzelnen Schritte der Käseherstellung kennen und entdecken, wie Sie Käse selber herstellen können

Der Käse-Prozess

Die Käseherstellung erklärt

Unsere wichtigsten Faktoren

Das Rezept für richtig guten Käse

Nichts geht schnell in der Innerschweiz. Die Sbrinz-Käser hier wissen:  In der Ruhe liegt die Kraft – und im Fall des Sbrinz auch der Geschmack. Dieser wird seit dem 16. Jahrhundert nach traditioneller Methode in Handarbeit in Kupferkesseln hergestellt. Und das in perfektem Einklang mit der Natur: Ausser Rohmilch, Lab, Kulturen und Salz enthält der Sbrinz keine weiteren Zutaten oder Zusatzstoffe. Denn echte Qualität baucht keine Tricks.

Der Sbrinz

Käse mit Charakter

Ein Käse mit Charakter – Sbrinz ist ein extraharter Vollfettkäse mit 45% Fett in der Trockenmasse. Er braucht Zeit, sehr viel Zeit. Das Mindestalter für den Konsum ist 18 Monate. Der Sbrinz ist dann ideal zum Hobeln. Das volle Aroma entwickelt er aber erst ab ungefähr 24 Monaten. Je älter ein Sbrinz ist, desto aromatischer und würziger wird sein Bouquet. Es ist der einzige Schweizer Käse, der sich auf drei verschiedene Arten geniessen lässt:

Unsere Produkte

Sbrinz Darreichungsformen

Sbrinz geniessen

Feine Rezepte zum Nachkochen

Der Sbrinz ist ein wunderbarer Käse sowohl für den Aperitif als auch für Salate – gerollt, gehobelt, in Stücke gebrochen – er gibt Füllungen für Gemüse, Pasta oder Fleisch ein köstliches Aroma. Auch für pikantes Gebäck oder zum Überbacken eignet er sich ausgezeichnet. Professionelle Köche und Köchinnen schätzen den Sbrinz für sein herrliches Bouquet – er ist seinem italienischem Pendant absolut ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen! Überzeugen Sie sich selbst von seinem unverwechselbaren Geschmack – und das noch ganz «Made in Switzerland»!

sbrinz erleben