Der Charaktervolle

Aus dem Herzen der Schweiz

Der Sbrinz – Ein Käse so einzigartig wie sein Herkunftsgebiet


Wer selber Charakter hat, will auch Charakter geniessen. Je älter der Sbrinz, desto aromatischer sein Bouquet. Ab 18 Monaten darf man ihn erst konsumieren, dann am besten als hauchdünne Hobelrolle für den feinen Geschmack auf der Zunge. Nach 24 Monaten entwickelt sich das volle Aroma. Und jetzt kann man wählen, wie man den Sbrinz geniessen will: als rustikales Sbrinzmöckli zu einem guten Wein oder als würzigen Reibkäse zu Teigwaren, Risotto oder Gratins. Kein anderer Käse bietet so viel Vielfalt – und so viel Charakter!

Die Käser

Die Sbrinz-Produzenten im Portrait

Urchig, bodenständig, charaktervoll, eigenständig & markant – der Sbrinz verkörpert alle Aspekte eines hochwertigen Käses. Ein Käse, der so einzigartig ist, wie sein Herkunftsgebiet. Hergestellt vorwiegend in den Zentralschweizer Kantonen Obwalden, Nidwalden, Luzern und Zug geniesst der Sbrinz einen hervorragenden Ruf. Der Sbrinz wird in 26 ausgewählten Tal- und Alpkäsereien – vorwiegend in der Innerschweiz – hergestellt. Bei der Produktion von Sbrinz wird ausschliesslich Milch aus der Region verkäst und der Käse wird anschliessend auch im Ursprungsgebiet gelagert – lange, unökologische Transportwege entfallen somit.

Die Käsereien

Die Produktions- und Lagerstätten im Überblick

Rau und doch lieblich – genau wie sein Herkunftsgebiet: Der Sbrinz wird mit zwei Ausnahmen ausschliesslich am Mittelpunkt der Schweiz produziert und gelagert. Rund um den Pilatus entsteht in den Zentralschweizer Alp- und Talkäsereien mit viel Liebe und echtem Handwerk der rassige Extrahartkäse. Herzstück der Sbrinz-Produktion ist die Lagerstätte in Luzern – St. Karli. Hier lagert das aromatisch-würzige Gold und reift zu einem wahren Geschmackserlebnis.

Die Hersteller im Überblick

Sbrinz erleben

Sbrinz Reifungskeller – Sesam öffne dich!

Inmitten der Stadt Luzern liegt ein grosses Juwel. Die Rede ist weder von der Kapellbrücke noch vom imposanten Wasserturm und auch nicht vom Kunst- und Kongresszentrum Luzern KKL – Nein, die Rede ist vom altehrwürdigen Sbrinz-Käselager im Luzerner Stadtteil St. Karli. Bereits 1926 erbaut, erfüllt das Sbrinz-Reifungslager in den Kellern der EMMI Schweiz AG bis heute seinen Zweck. Einige der Sbrinz-Käsereien, die heute noch produzieren, lieferten schon damals ihre Käse an die EMMI Schweiz AG. Dabei vermag das teils unter dem Reuss-Spiegel liegende Lager bis heute zu imponieren. Bis zu 60’000 Laibe Sbrinz AOP können hier gelagert werden, hochkant stehend und nicht etwa liegend. 

  • Sbrinz-Herkunft-St-Karli-erleben-01
  • Sbrinz-Herkunft-St-Karli-erleben-02
  • Sbrinz-Herkunft-St-Karli-erleben-03
  • Sbrinz-Herkunft-St-Karli-erleben-04

Anfrage & Anmeldung

Gruppenbesichtigung St. Karli

Tauchen Sie ein in die Welt vom St. Karli und erfahren Sie mehr über die Geschichte, die Produktion, die Lagerung und die Besonderheiten von Sbrinz AOP.  Abgerundet wird die Führung mit einem kleinen Apéro. Gesamtdauer ca. 1 Stunde. Buchungen sind nur wochentags und zu offiziellen Büro-Öffnungszeiten möglich. Kosten pauschal bei Gruppen bis maximal 15 Personen CHF 300. Führungen ausserhalb dieser Zeiten gilt es abzuklären.

Bitte benutzen Sie das folgende Formular für eine Offertanfrage zu einer Gruppenführung. 
Sämtliche Felder müssen ausgefüllt werden.

sbrinz erleben